Handylust und Handyfrust
Chiemgauer Volkstheater
Verlag Wilhelm-Köhler-Verlag München
Autor Komödie von Wolfgang Bräutigam
Inszenierung Bernd Helfrich
Jahr 2011
Aufzeichnung Theater Gut Nederling; 08./09. Juni 2011
Inhalt
Landwirt Alois Krügel hasst den technischen Fortschritt und vor allem Handys. Als dann auch noch ausgerechnet beim Nachbarn ein Sendemast errichtet wird, setzt Alois alle Hebel in Bewegung, diesen wieder los zu werden. Denn er ist der festen Überzeugung, dass die Funkstrahlen schädlich sind für Körper und Geist. Allerdings ist der Rest der Familie ganz anderer Meinung und sogar Oma Hedwig schafft sich ein Handy an. Um seiner Familie die Freude an der Technik zu verleiden, hat sich Alois heimlich für eine Fernsehsendung "Zurück ins 16. Jahrhundert" beworben. Beate Lichtlein, die Dame der Castingagentur, sorgt kurz nach ihrer Besichtigung des Hofes dafür, dass sowohl Strom als auch Wasser abgestellt werden ganz wie im 16. Jahrhundert! Nun gibt es keine Melkmaschine mehr, der Traktor ist nicht in Betrieb, die Dusche versiegt, der Computer stürzt ab und der Backofen bleibt kalt. Die Familie versinkt im "Mittelalterchaos" ...
Besetzung
Alois Krügel, Landwirt Peter Landstorfer
Inge, seine Frau Jutta Schmuttermaier
Lukas, beider Sohn Flo Bauer
Sonja, beider Tochter Kristina Helfrich
Hedwig Schrott, Inges Mutter Traudl Oberhorner
Josef, Knecht Christian Burghartswieser
Liesl, Betriebshelferin Michaela Heigenhauser
Daniel Gelb, Internetbekanntschaft von Sonja Florian Kiml
Beate Lichtlein, Chefin einer Castingagentur Christine Stichler