Silvester-Hüttenzauber
Chiemgauer Volkstheater
Verlag Wilhelm-Köhler-Verlag München
Autor Lustspiel von Ulla Kling
Inszenierung Bernd Helfrich
Jahr 2002
Aufzeichnung Münchner Haupt; 04./05. Oktober 2002
Inhalt
Jedes Jahr besuchen die Sennerin Sofie Ortner am Silvesternachmittag die gleichen Gäste, um auf der gemütlichen Alm den Jahreswechsel zu feiern. Resi und ihr Freund Franz sowie Berni und seine Freundin Tina sollen auch diesmal wieder beim Dekorieren der Hütte helfen. Von der Nachbarhütte kommt Wastl, ein alter Freund, der nach einer langen Weihnachtsfeier noch immer angetrunken ist. Zum Ernüchtern wird er sofort ins Bett geschickt. Auch der Skilehrer Toni schaut vorbei. Im Schlepptau hat er Molli, die sich im Laufe des Nachmittags immer mehr als „männermordende Sirene“ entpuppt. Schließlich steht auch noch Roland Braun, ein Berliner, in der Tür, der mit seinen uralten Skiern nicht mehr weiterfahren kann und nach einer Übernachtungsmöglichkeit sucht. Er ahnt nicht, dass seine Angetraute Molli die gesamte Alm auf Trab hält. Nach einigen turbulenten Verwechslungen genießen schließlich alle die klare Silvester-Bergnacht und begrüßen gemeinsam das Neue Jahr.
Besetzung
Sofie Ortner, Sennerin Amsi Kern
Resi, ihre Nichte Cordula Staudacher
Franz, ihr Freund Andreas Kern
Bernd, Skiverleiher Christian Burghartswieser
Tina, seine Freundin Michaela Heigenhauser
Wastl Graf, Nachbar Egon Biscan
Toni, Skilehrer Andreas Schwaiger
Roland Braun, Berliner Horst Jüssen
Molli, seine Frau Mona Freiberg
Schorsch Hammer Hans Stadlbauer
Sepp Huber, Bauer Bernd Helfrich