Die Wallfahrt
Chiemgauer Volkstheater
Verlag Wilhelm-Köhler-Verlag München
Autor Komödie von Richard Manz
Inszenierung Egon Biscan
Jahr 1993
Aufzeichnung Wolfseehalle Fischbachau
Inhalt
Der reiche Hofwirt und seine Frau Marianne wünschen sich sehnlichst Nachwuchs; zu ihrem Leidwesen blieb ihnen dies bisher versagt. Marianne ist deswegen verzweifelt, denn ihre Ehe leidet sehr darunter. Der Mesner weiß Rat, was der christlichen Marianne außer Beten noch nützen könnte: Eine Wallfahrt. Die Heinerin, Mutter von Marianne, gibt ihr als Begleitung deren Schwester Emmerenz mit. Nach der Wallfahrt stellt sich auch wirklich der Kindersegen ein, allerdings nicht bei Marianne, sondern bei ihrer Schwester Emmerenz. Vater des Kindes ist der inzwischen vom Hofwirt entlassene Knecht Vestl - der ist allerdings arm und kommt als Hochzeiter für die Wirtsfamilie gar nicht in Frage. Da kommt der Sohn des Großhuberbauern, dem die Emmerenz versprochen ist, gerade recht. Ihm könnte das Kind "untergejubelt" werden...
Besetzung
Friedl, Hofwirt Hermann Giefer
Marianne, seine Frau Kathi Leitner
Emmerenz, ihre Schwester Sabine Oberhorner
Heinerin, beider Mutter Amsi Kern
Riedlberger, Mesner Egon Biscan
Vestl, Knecht, sein Sohn Andreas Kern
Dammerl Großhuber Rupert Pointvogl
Cilli, Kellnerin Connie Neumaier